Panorama, baby, Panorama

Wieder so ein Inseltag. Wachwerden, Kaffee, Hinlegen. Mehr Kaffee, Regen am Küchenfenster. Oh, Arbeiten gehen.

Feierabend. Im Südhafen tutet die Winterfähre und es geht schon auf den frühen Nachmittag zu.

Ich laufe rüber zur Westkaje, Wolken ziehen vorüber, das Wetter macht seine Faxen und die Möwen die ihren.

Der Himmel ist sehr groß und ich sehr klein. Ich sitze da und denke größtenteils: Nichts. Vielleicht, daß ich mir gar nicht mehr vorstellen kann, jemals U-Bahn gefahren zu sein.

image